Radicchio-Orangen-Schafskäse-Salat

Es braucht nicht viel, um Glück zu empfinden: Radicchio, Blutorangen, Schafskäse, Haselnüsse. Und da das Auge bekanntlich mitisst, empfehlen wir den Radicchio „La Rosa del Veneto“ – in seiner Form und Farbe unvergleichlich bezaubernd.

Drucken

Radicchio-Orangen-Schafskäse-Salat

Keyword Blutorangen, La Rosa del Veneto, Radicchio, Salat, Schafskäse
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

RADICCHIO-ORANGEN-SCHAFSKÄSE-SALAT
  • 3 Radicchio „La Rosa del Veneto“
  • 2 spanische Blutorangen
  • 200 gr Schafskäse
  • 1 Handv. Haselnüsse
  • Saft einer Blutorange
  • Abrieb einer halben Blutorange
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Dijon Senf
  • Salz Pfeffer

Zubereitung

  • Radicchio putzen, waschen und trockenschleudern. Die Orangen schälen und in Scheiben schneiden. Haselnüsse fein hobeln.
  • Aus dem Orangenabrieb, Orangensaft, Honig, Senf, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette herstellen.
  • Radicchio auf vier Teller anrichten, mit den Orangenscheiben und dem Schafskäse garnieren, mit der Vinaigrette würzen.

Wer auch bei Lebensmitteln auf Ästhetik achtet, wird den Radicchio „La Rosa del Veneto“ lieben. Der Salat aus Italien bezaubert durch sein zartes Pastellrosa mit einem Hauch von Lachs und Pfirsich.

Der „La Rosa del Veneto“, auch „Radicchio del Veneto“ genannt, ist eine italienische Züchtung aus der Zichorienfamilie und wird vor allem im nordöstlichen Italien angebaut. Durch eine spezielle Anbaumethode entsteht die eigenwillige Färbung: Die Pflanzen wachsen einige Zeit in Dunkelheit, so dass die Köpfe unter Ausschluss von Sonnenlicht auf natürliche Weise gebleicht werden. „La Rosa del Veneto“ ist zart, aber knackig. Im Vergleich zum normalen Radicchio hat er einen feineren Geschmack, ist weniger bitter, aber dennoch würzig. Die herbe Note passt gut zu milden Salatsorten und fein geschnitten zu Pasta und Reis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.